Krankheiten

00408970

Eine Krankheit kann wie folgt definiert werden:

Eine Krankheit ist eine Aufhebung oder Einschränkung der normalen Funktionsfähigkeit des Körpers, die ein negative Veränderung hervorrufen.

Krankheiten zeigen sich durch verschiedene Symptome. Der richtige Therapieansatz ist die Bekämpfung der Krankheitsursache. Die Bekämpfung der Symptome dient der Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten. Bei sehr schweren Erkrankungen können ausschließlich die Symptome behandelt werden, nicht aber die Ursache (Beispiel : Patienten im Endstadium mit keiner Heilungsaussicht). Dies ist das Fachgebiet der Palliativmedizin.

Erkrankungen können durch äußere Faktoren (z.B. Umwelteinflüsse, Gifte,...) oder innere Faktoren (z.B.: hormonelle Umstellungen, Gendefekte,...) verursacht werden. Die Ursache für den Ausbruch einer Erkrankungen kann nur in wenigen Fällen zweifelsfrei identifiziert werden.

 

Eine exakte Einteilung der Erkrankungen ist ist aufgrund der Vielzahl der Krankheiten schwierig. Sinnvoll erscheint die folgende Einteilung (

Quelle : Wikipedia):

  •  Erbkrankheiten (durch Vererbung verursacht)
  • Infektionskrankheiten (durch Infektionen verursacht)
  • Kinderkrankheiten
  • Unfälle und Verletzungen (durch Außeneinwirkung verursacht)
  • Vergiftungen, Verätzungen, Verbrennungen und andere durch chemische oder physikalische Noxen verursachte Schädigungen
  • Degenerative Erkrankungen (durch Abnutzung von Organen oder Zellen verursacht)
  • Autoimmunkrankheiten (das Immunsystem bekämpft gesunde Zellen)
  • Tumorkrankheiten (Zellen entarten und wachsen unkontrolliert)
  • Iatrogene Erkrankungen (durch Behandlung verursacht)
  • Psychische Erkrankung
  • Soziale Krankheiten

Weiter zu den Artikeln